Leistungsbeschreibung

4. Personenkreis/Zielgruppe

Alter / Geschlecht

  • Mädchen und Jungen 
  • in der Regel im Alter von 3 bis 18 Jahren
  • mit einem durch das Jugendamt festgestelltem Hilfebedarf.

Das Aufnahmealter kann bei Unterbringung von Geschwistergruppen nach unten verschoben werden.

Geschwistergruppen haben die Möglichkeit, gemeinsam in einer Wohngruppe aufzuwachsen. Sollte aus pädagogischen Gründen eine Geschwisterkette getrennt werden, so können diese in engem Kontakt zueinander auch in unterschiedlichen Wohngruppen leben.

Zielgruppen sind

Kinder, Jugendliche und junge Volljährige nach § 34 und § 41 SGB VIII und Kinder und Jugendliche, welche von Unselbständigkeit bedroht sind durch:
  • persönlichen Beeinträchtigungen
  • Gewalt- und Missbrauchserfahrungen
  • Verwahrlosungs- und Vernachlässigungserfahrungen
  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen
  • Schulischen Schwierigkeiten, insbesondere 
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Teilleistungsstörungen
  • Störungen der Leistungsmotivation
  • sozioemotionalen Störungen
  • familiären Problemen
  • "Seelenpflegebedürftigkeit" - im Sinne der Waldorfpädagogik
Kinder, Jugendliche und junge Volljährige nach § 35a SGB VIII
  • bei Diagnose einer seelischen oder drohenden seelischen Behinderung
  • wenn individuelle Einschränkungen zu sozialen Beeinträchtigungen geführt haben oder führen können
Kinder und Jugendliche nach § 42 Abs. 1 Satz 2 SGB VIII
  • wenn ein professioneller und familienähnlicher Rahmen zur Bewältigung einer in aller Regel hoch belastenden Situation kurzfristig angezeigt ist.
  • hierfür ist ggf. eine gesonderte Entgeltvereinbarung notwendig

Ausschlusskriterien

  • schwere körperliche oder geistige Behinderung
  • akute kinder- und jugendpsychiatrische Syndrome
  • akute Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
  • erhebliche Fremd- und Eigengefährdung
  • extreme Dissozialität

Einzugsbereich

  • Bundesgebiet
  • Die Kosten für Dienstleistungen im Umkreis von 150 km sind im Pflegesatz enthalten.